GEMEINSAM LEBEN & LERNEN IN EUROPA IN PASSAU

Projekt „Gemeinschaftsraum“

Gemeinschaft zu stärken, Einsamkeit bekämpfen und Vorurteile abbauen

Der Gemeinschaftsraum in Passau wurde ins Leben gerufen, um positive und wertschätzende Begegnungen verschiedenster Menschen unterschiedlicher Herkunft zu ermöglichen. Bei vielfältigen gemeinschaftlichen Aktivitäten lernen die Besucher*innen mit- und voneinander. Hier können die Besucher*innen ein freiwilliges Engagement finden, sich aber auch mit eigenen Ideen und Fähigkeiten einbringen. Darüber hinaus ist es das Ziel des Gemeinschaftsraumes, Gemeinschaft zu stärken, Einsamkeit zu bekämpfen und Vorurteile abzubauen (Leitgedanke der Inklusion).

 

Um diese Ziele zu erreichen, wurden in Passau Räumlichkeiten angemietet. Das Mobiliar und die restliche Ausstattung sind im Sinne der Nachhaltigkeit gebraucht und geschenkt.

 

2019 nutzten 3498 Besucher*innen die Angebote im Gemeinschaftsraum, davon hatten 49,3%  Migrations- oder Fluchthintergrund.

Die Besucher*innen bestätigten dem Projektteam immer wieder, wie wohl und willkommen sie sich im Gemeinschaftsraum fühlen. Es konnte in zahlreichen Situationen ein Austausch von unterschiedlichsten Menschen beobachtet werden. Der Umgang miteinander war ausnahmslos wertschätzend und friedvoll. Weder gab es Streit unter den Besucher*innen, noch gab es jemals Probleme mit Nachbarn. Für die Gäste ist der Gemeinschaftsraum (GR) ein Ort, an dem Integration gelingen kann. Viele der Teilnehmer*innen setzten im Laufe der Zeit auch eigene Projektideen um, z.B. Kulturabende, Origami-Falten, Ungarisches Kochen, Tanz-Theater, Themen beim „Café Deutsch“ u.v.m.

 

Das Programm wurde im Vergleich zum Vorjahr vielfältiger und die Besucherzahlen sind deutlich gestiegen. Viele neue Projekte wurden erfolgreich gestartet und es konnten zahlreiche neue Kooperationspartner gefunden werden.

 

Der Gemeinschaftsraum von „Gemeinsam leben und lernen in Europa e. V., Passau“ kann mittlerweile als ein Herzstück des kulturellen Austausches in der Stadt betrachtet werden. Ein Freiwilligenteam von ca. 10 Leuten wurde aufgebaut, um die Organisation und Durchführung der Veranstaltungen tatkräftig unterstützen.


„Wir hatten 2019 so viele Veranstaltungen in unserem Gemeinschaftsraum – doch das schönste für mich sind die Kulturabende: Ob Tschechisch, syrisch, indisch oder griechisch: Hier wurde immer was Leckeres gekocht, getanzt, musiziert und einfach geratscht. Zu sehen, wie Menschen unterschiedlichster Herkunft bei uns zusammenkommen – das bringt eine unglaubliche Freude mit sich.“

 

Perdita Wingerter, Gemeinsam leben und lernen in Passau e.V.


Anerkennung & Qualifizierung alle Mitmacher

  • Zugang zu Schulungen
  • Austauschtreffen
  • Themen-Workshops nach Bedarf
  • Begleitung
  • Mitgestaltungen & Mitorganisation der Themen

Freunde, Netzwerke & Kooperationen

  • Landkreis Passau
  • Stadt Passau
  • Helferkreise aus Stadt und Land
  • Integrationslotsen der Stadt und des Landkreises Passau
  • Refugee Law Clinic (Beratung bei Rechtsfragen)
  • Träger von Integrationskursen (bfz, VHS, ebiz, ESG), Alpha4u
  • Kultur-Vereine
  • deutsch-syrischer Kulturverein
  • befreundete Gruppen aus Eritrea, Sierra Leone Universität Passau und Hochschulgruppen (z.B. ProVeg, Gemeinsam in Europa)
  • digitale Nachbarschaft
  • Wochen zur Demokratie
  • Organisationsteam der Kunstnacht Passau Landesmediendienste Bayern (Ferien-Filmkoffer)
  • Die offene Gesellschaft
  • Tag der Nachbarn
  • Passauer Tanztheater
  • LBE Bayern
  • Stiftung der Passauer Neuen Presse
  • Jugend für Europa, „Wochen zur Demokratie“
  • paneuropäische Partei „Volt“
  • ESACH (European Students' Association for Cultural Heritage)

Gemeinsame Aktionen und Events

  • "Gemeinsam aktiv“: jeden Mittwochabend Spieleabend, KreativWerkstatt (u.a. Origami, Pinnwände basteln) oder „Sing mit mir!“ (auch interkulturelles Musikprogramm)
  • Kochveranstaltungen „So schmeckt …“ (u.a. Norwegisch Kochen, Ungarisch Kochen, Estnisch Kochen, Syrisches Backen), auch vegetarisch-vegan; thematisch: Plätzchen backen für den guten Zweck (Finanzierung des Sprachpaten-Projekts)
  • „Reste-Fest“: Teilnehmende bringen Lebensmittelreste mit, aus denen sie dann gemeinsam ein Menü zubereiten und essen (Gedanke der Gemeinschaft, Ressourcen-Schonung und Nachhaltigkeit)
  • Café Deutsch: Ehrenamtliche Sprachpaten unterhalten sich an Thementischen mit Geflüchteten oder Migranten über alltags-relevante Inhalte
  • Frauencafé: Kaffeeklatsch mit Frauen aus allen Kulturen; Möglichkeit für Frauen, denen es nicht gestattet ist, Treffen zu besuchen, bei denen auch Männer anwesend sind
  • Thematische Workshops (u.a. Argumentationstraining gegen Stammtischparolen, Populismus und Fake News, Plastik, interkulturelle Kommunikation, Sexismus, „Wir machen Europa!“) und Diskussionen („Was bedeutet Demokratie eigentlich?“)
  • der Gemeinschaftsraum als Treffpunkt der „Digitalen Nach-barschaft“: Bildungsangebote für Ehrenamtliche und Vereine im Bereich Digitalisierung
  • und vieles mehr

 



Impressionen

 


Kontakt

Gemeinsam leben und lernen in Europa e.V.

Perdita Wingerter

Leopoldstr. 9

94032 Passau

Tel.: 0851-2132740

Fax: 0851-2132739

wingerter@gemeinsam-in-europa.de

www.gemeinsam-in-europa.de



Koordiniert durch:

 

Ko

Kontakt

Konrad-Adenauer-Allee 43

86150 Augsburg

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 9-13 Uhr

Tel.: 0821 20 71 48-0


Quicklinks

Gefördert durch: