Fachtag "Miteinander leben"

Vielfalt gestalten - auch im Engagement

Erstmals veranstalten wir gemeinsam einen Fachtag zum Thema "Vielfalt gestalten" mit AGABY und MORGEN e.V. Wir freuen uns über die Partnerschaft und den kompetenten Austausch untereinander.

 

Der Fachtag „Miteinander leben“ wird am 15. November 2019 in Nürnberg stattfinden und bringt die Player aus dem Bereich der Integration und dem bürgerschaftlichen Engagement zusammen. Gemeinsam wollen wir Ideen schmieden und weitere Gestaltungsmöglichkeiten im Engagement finden. Wir reflektieren aktuelle Herausforderungen - sowie uns und unsere Arbeit.

 

Den Programmflyer finden Sie hier.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr Organisations-Team der lagfa-bayern, der AGABY und MORGEN

 

 

Die Eckdaten in Kürze:

 

Wann: 15. November 2019, ab 10.00 Uhr

Wo: A k a d e m i e C a r i t a s - P i r c k h e i m e r - H a u s ( C P H )

K ö n i g s t r . 6 4 , 9 0 4 0 2 N ü r n b e r g

Wer:  l a g f a b a y e r n e . V . , A G A B Y e . V . , M O R G E N e . V .

 

Die Veranstaltung ist kostenlos. Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

 


Internationaler Tag des Ehrenamtes 2018

Ein Dank auf der Bank - Ehrenamt nimmt Platz

Eine bayernweite Aktion zum Tag der Ehrenamtlichen am 5. Dezember 2018

Ein Bestandteil im Projektjahr 2018-2019 war die bayernweite Aktion zum Tag des Ehrenamtes am 5.12.2018. Das Motto hierzu lautete: „Ein Dank auf der Bank - Ehrenamt nimmt Platz".

 

Dazu haben sich über 20 FA/FZ/KoBE aus allen Regierungsbezirken Bayerns mit der Botschaft „Wir l(i)eben Vielfalt im Engagement“ zusammengetan und den engagierten Freiwilligen für ihren Einsatz gedankt.

 

Das Ergebnis: Die Engagement-Vielfalt konnte sichtbar gemacht werden, und Anerkennung für die Ehrenamtlichen, die auch zu Wort kommen konnten. Daraus ist ein gutes Miteinander-Gefühl entstanden, bunte Aktionen, viele Fotos und ein gemeinsamer Film.

Film ab ...


Miteinander leben

Impressionen aus den Teams und den Austauschtreffen

München, 28-2-2019

Die Hauptamtlichen, den Projektleitern*innen vor Ort der FA/FZ/KoBE, leisten wichtige Arbeit innerhalb der Projekte. Auch dieses Engagement und die professionelle Arbeit rund um das Freiwilligenmanagement muss honoriert und anerkannt werden. Dazu dient insbesondere das Abschlusstreffen, was immer einen besonderen Rahmen hat. Es fand am 27.02.2019 in München statt. Seitens des Bayerischen Sozialministeriums nahm Herr Ministerialdirektor Dr. Markus Gruber mit einem Grußwort und einer Dankes-Rede teil. Auch Frau Gudrun Rügemer vom Referat III Bürgerschaftliches Engagement war anwesend. Alle Teilnehmer*innen erhielten ein Zertifikat, persönlich von Herrn Dr. Gruber übergeben. Als weiteres Dankeschön wurde eine große Miteinander leben-Logo-Torte angeschnitten und an alle persönlich verteilt. Jeder Tisch wurde mit kleinen Pralinen und einem Dankesschild von der Projektleitung dekoriert.

 

Nach dem offiziellen Teil hatte jede FA/FZ/KoBE die Möglichkeit, ihre Projekte und Ergebnisse vorzustellen. Mit dabei an diesem Tag in München waren auch neun Ehrenamtliche aus den Projekten. Sie erzählten persönliche Geschichten rund um ihr Engagement und präsentierten dazu noch einige tolle Ergebnisse. So brachten zum Beispiel die Jung-Imker aus Dachau Honig mit, den sie an die anderen verteilten.

 

Gelungene Vernetzung zum Projektjahres-Abschluss

Der gesamte Nachmittag diente dem Vernetzen und dem Wissenstransfer untereinander. Alle Projektteilnehmer*innen sind einander sehr aufgeschlossen und nehmen Anregungen und KnowHow der Kollegen*innen immer gerne mit. Es haben einige Gespräche stattgefunden, mit dem Ergebnis, dass man die Idee voneinander aufgreifen und auch bei sich einführen möchte.

Nürnberg, 11-10-2018

Im Oktober 2019 trafen sich die Projektkoordinatoren*innen der FA/FZ/KoBE in Nürnberg zum Austausch und für einen fachlichen Input. Als Gastreferent kam Stephan Schwieren vom Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (LBE), der zu dem Workshop-Angebot „Engagement stärken. Haltung zeigen“ einen Praxis-Einblick gab.

 

Mit Blick auf den „Tag der Ehrenamtlichen“ sollten die Teilnehmer*innen geschult werden im Umgang mit dem richtigen Werkzeug für bewegtes Bildmaterial. Dazu wurde die junge Film-Agentur „Miller Filme“ eingeladen. Sie zeigten, worauf es ankommt beim Drehen und wie man mit wenigen Mitteln trotzdem gutes Film-Material produzieren kann.

 

Darüber hinaus wurde sich innerhalb der Gruppe ausgetauscht und Wissen für die weiteren Projektarbeiten vermittelt. Auf inhaltlicher Ebene wie auch auf der Verwaltungsebene. Insbesondere wurden die Maßnahmen und Aktionen rund um den „Tag der Ehrenamtlichen“ besprochen.

An dieser Stelle möchten wir auch noch mal der Film-Agentur "Miller-Filme" für Ihre Kooperation und Unterstützung recht herzlich danken.

 

Weitere Austauschmöglichkeiten wurden auch online gestaltet. Zum Beispiel fanden Web-Meetings statt.

 


ML 4.0 – Digital & Engagiert –           ein neues Projekt im Projekt

Eine Plattform organisiert bürgerschaftliches Engagement

Fortlaufend ist die lagfa bayern an der Weiterentwicklung innerhalb der Projekte und auch zum Konzept des Projektes dran. Dabei spielt besonders die Digitalisierung eine Rolle: Dafür werden zum Beispiel bereits Online-Meetings zum Austausch eingesetzt. Diese können in Gruppen stattfinden und / oder auch für die 1:1 Kommunikation.

 

Ein weiterer Meilenstein des Projektmanagements und der Vernetzung wird die Implementierung einer Projektmanagementplattform sein. Dies erfolgt in Form einer cloudbasierten Social-Internet-Plattform für digitales Projektmanagement. Ziel dieser Plattform ist es, zukünftig Freiwilligenprojekte auf digitalem Wege ortsunabhängig gut zu verwalten, zu managen und weiterzuentwickeln und vor allem den Austausch auf einer neuen Eben zu ermöglichen.

 

Diese Maßnahmen wurden in 2018-2019 innerhalb der Projektarbeiten von ML getestet und entwickelt. Der erste Testlauf mit drei Modellstandorten und den dortigen Mitarbeitern wurde gestartet und nach ca. einem halben Jahr Recherche-, Test- und Durchführungsarbeit zeigt sich, dass die Arbeit mit einer Social-Intranet-Plattform seitens der FA/FZ/KoBE wünschenswert und effizient sein kann.

 

Durch die Recherchen und gute Vorbereitungen werden die Arbeiten im neuen Projektjahr 2019 mit einer Plattform weitergeführt und ausgebaut werden, innerhalb des Projektes ML und der Freiwilligenagenturen in Bayern.

 

Koordiniert durch:

 

Ko

Kontakt

Konrad-Adenauer-Allee 43

86150 Augsburg

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 9-13 Uhr

Tel.: 0821 20 71 48-0


Quicklinks

Gefördert durch: