Freiwilligenagentur fala landshut

"Deutsch für Kleine"

2016 - 2107 - 2018 - 2019

Das Projekt „Deutsch für Kleine“ zielt auf die frühe Sprachförderung durch freiwillige Sprachpaten/innen in Kindertagesstätten ab, um dadurch die Bildungschancen für Kinder vom Krippen- bis ins Hortalter hinein zu verbessern. Freiwillige Sprachpaten/innen werden geschult und laufend weiter qualifiziert, damit sie im Rahmen alltagsintegrierter Sprachförderung spielerisch und aktiv mit den Kindern (Kochen, Basteln, Gartenarbeiten, Musik und vieles mehr etc.) gezielt beim Deutsch sprechen unterstützen können. 

 

Sehr wichtig bei diesem Ansatz ist es, dass „Deutsch für Kleine“ allen Beteiligten Spaß macht. Durch die individuelle Zuwendung und das Zeitbudget, das die Sprachpaten den Kindern jede Woche schenken, entwickelt sich ein Vertrauensverhältnis ohne Zeit- und Leistungsdruck, in dem sich die Defizite der Kinder verringern und sich deren Wortschatz erweitert. 

 

Durch die persönliche Ansprache und den regelmäßigen Kontakt zu einzelnen Kindern ist „Deutsch für Kleine“ als ein wichtiger Baustein im Integrationsprozess zu sehen. Für das Projekt „Deutsch für Kleine“ konnten seit Beginn des Projektes im Jahr 2016 

25 Einrichtungen (anfangs waren es 14) Einrichtungen in Stadt und Umland als Kooperationspartner gewonnen werden. Es helfen 26 Ehrenamtliche im Projekt mit, davon haben 5 einen Migrationshintergrund. Im Ganzen konnten so ca. 60 – 70 Kinder pro Jahr erreicht werden.

 

In 2018 wurde eine Fortbildung für die Ehrenamtlichen zum Thema: „Deutsch sprechen und verstehen in Kindergarten und Grundschule – Erste Schritte“ angeboten. Zudem gab es weitere praxisorientierte Fortbildungen, in denen die Sprachpaten Tipps für ihre Arbeit mit den Kindern erhielten. 

 

In Austauschtreffen - sowohl mit den Leitungen der Einrichtungen als auch mit den Freiwilligen - wurden Informationen weitergegeben, Ideen eingebracht und Tipps für das Engagement als Sprachpat*in gegeben.

Nach dem zweiten Projektjahr lässt sich sagen, dass die freiwilligen Sprachpaten*innen durch ihre regelmäßige, kontinuierliche Unterstützung ein unverzichtbarer Part in den Einrichtungen geworden sind. Auch die weiterhin sehr wohlwollende Fürsprache des kooperierenden Jugendamtes ist eine wertvolle Stütze für die Projektakzeptanz und den Projektausbau. 

Die qualifizierende Schulung der Freiwilligen erfolgte durch eine individuelle Schulung durch die Projektleitung mit theoretischen Grundlagen zum Erwerb von Erst- und Zweitsprache. Da im Verlauf des Projektjahres immer wieder Ehrenamtliche nachgeschult werden mussten, werden sämtlichen Qualifizierungen und Fortbildungen zu der Qualifizierungsmappe der fala Landshut hinzugefügt. Auf diese Weise können alle neuen Freiwilligen in diesem Projekt auf denselben Wissensstand gebracht werden. Außerdem versendet die Projektleitung an alle Sprachpaten*innen in unregelmäßigen Abständen neue Tipps, Spiele, Literaturhinweise oder Links fürs Internet, um ihnen neue Anregungen für ihren Einsatz zu bieten. Diese Informationen werden ebenfalls der Qualifizierungsmappe hinzugefügt. 

 

Im Laufe des Projektjahres gab es einen engen Austausch mit den Einrichtungsleitungen. Bei Besuchen der Projektleitung in den Einrichtungen konnte vor Ort die Umsetzung des Projektes und der Einsatz der Sprachpaten*innen beobachtet werden. Gleichzeitig wurde der Bedarf an freiwilligen Sprachpaten aktualisiert. Bemerkenswert ist die individuelle und kreative Umsetzung der Idee der alltagsorientierten Sprachförderung. Einige Sprachpaten arbeiten mit Handpuppen, mit Musik, Fingerspielen oder künstlerischer Gestaltung.

  

Regelmäßige Austauschtreffen sowohl mit den Freiwilligen als auch mit den Kindergartenleitungen stellten eine wesentliche Basis der Projektevaluation. Die Treffen werden genutzt, um die Fachlichkeit des pädagogischen Personals einzubeziehen, Anregungen und Verbesserungsideen von Haupt- und Ehrenamtlichen aufzunehmen und das Projekt gemeinsam weiter zu entwickeln. 


 

„Sprachförderung kann nicht früh genug beginnen. Mit unserem Projekt „Deutsch für Kleine“ fördern wir bereits die Kleinsten in den Kindertagesstätten und ermöglichen Ihnen somit einen guten Start ins Schulleben. Denn Sprache ist Integration und der Schlüssel zur Bildung.“

Heike Seiler, Projektleitung "Deutsch für Kleine" und "Lesementoren"


 „Durch eine ehrenamtliche Unterstützung kann der Zweitspracherwerb der Kinder noch gezielter und individueller gestaltet werden. Ich schätze den Einsatz ehrenamtlicher Kräfte als eine wertvolle Ergänzung und Bereicherung im „bunten“ Kita-Alltag.“

 
Margarete Paintner, Jugendamt Stadt Landshut/ Fachberatung Kindertagesstätten


Anerkennung & Qualifizierung

  • Geburtstagskarten
  • Einladung zu Kaffee und Kuchen mit Autorenlesung (Ingrid Meier) 3. Juli 2018
  • Büchergutscheine
  • Weihnachtskarten
  • Regelmäßige Zusendung von Artikeln zur Sprachförderung
  • Austauschtreffen am 26. Oktober
  • Qualifizierung am 20. November mit Lehrkräften
  • Persönliche Einstiegsqualifizierung zu Beginn des Engagements

Freunde, Netzwerke & Kooperationen

  • AWO Kinderhaus Meilenstein 
  • AWO Kinderhort Sonnenschein 
  • AWO Kinderkrippe "Schatzkiste" 
  • AWO Kindertagesstätte Isarkiesel 
  • AWO Kita Mosaik 
  • CampusNest Kiga 
  • Caritas Hort Peter& Paul 
  • Caritas- Kindergarten Nikoletta 
  • Deutsch für Kleine ZAK - Kindernest "Kinderarche" 
  • Evangelischer Kindergarten 
  • Katholischer Kindergarten St. Georg Eugenbach 
  • Kinderhaus Daimlerstraße 
  • Kinderhaus Gänseblümchen 
  • Kinderinsel e.V. 
  • Kinderkrippe Sternchenhaus 
  • Kindertagesstätte CampusNest 
  • Kindertagesstätte Kastanienburg 
  • Kirchenstiftung St. Nikola, Kindergarten und Hort St. Nikola 
  • Markt Ergolding, Kinderhaus am Bründl 
  • Städtischer Kindergarten "Am Brauneckweg" 
  • Sterntaler Kindergarten 
  • Peter und Paul Kindergarten 
  • Krippe Isarkids 
  • Familienzentrum Landshut / Zipfelmützchen 
  • Montessori Kinderhaus 

Gemeinsame Aktionen und Events

  • Drauf gschaut– Vorstellung des Projektes  für die Lokalpolitiker vor der Landstagswahlen  im September 18
  • 5.12.18, Ein Dank auf der Bank
  • Jubiläumsfilm und -ausstellung mit Darstellung DfK – 10 Jahre fala
Download
Dokumentation der fala Landshut
20190305 Tätigkeitsberich DfK 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB
Download
Plakat Deutsch für Kleine.jpg
JPG Bild 10.7 KB
Download
Deutsch für Kleine Plakat.jpg
JPG Bild 111.5 KB


Impressionen


Kontakt

fala Landshut

Freiwilligen Agentur Landshut
Dr. Elisabeth-Maria Bauer

Heike Seiler, Projektleiterin
Seligenthaler Straße 13
84034 Landshut
Tel.: 0871 - 20662730

info@freiwilligen-agentur-landshut.de

www.freiwilligen-agentur-landshut.de



Koordiniert durch:

 

Ko

Kontakt

Konrad-Adenauer-Allee 43

86150 Augsburg

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 9-13 Uhr

Tel.: 0821 20 71 48-0


Quicklinks

Gefördert durch: