freiwilligenzentrum augsburg

„Bildungsförderung für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund. Chancen für eine gelingende Integration“

Bildung ist die Grundvoraussetzung eines erfolgreichen schulischen und beruflichen Werdegangs und somit sind Bildungsinstitutionen ein wichtiges Engagementfeld auch im Hinblick auf eine gelingende Integration. Den Hauptfokus richtet das Projekt auf die Übergangsklassen in Augsburg. Ab 2018 soll die sprachliche Unterstützung der jungen Menschen auch auf die Berufschulen mit Übergangsklassen ausweiten. Nach Absprache mit den Schulen und dem staatlichen Schulamt besteht gerade hier ein großer Bedarf an freiwilliger und zusätzlicher Unterstützung.

Daneben wird von Seiten des FZ Augsburg auch der Bedarf an freiwilligen Angeboten in anderen Bildungseinrichtungen in den Blick genommen, wie beispielsweise an den Augsburger Kindertagesstätten. Parallel zur Information und Akquise von neuen Freiwilligen findet seit Projektbeginn die Beratung von Bildungseinrichtungen (Schulen und Kitas) und deren Bedarfsanalyse statt. Von der Lehrerschaft der Übergangsklassen wird ein großer Bedarf an Unterstützung gemeldet. Zugleich ist die Bereitschaft der Lehrkräfte und Schulleiter Fortbildungen, Projektplanungen und deren Durchführungen zu unterstützen sehr hoch. Aus der Praxis der Lehrkräfte, den stadtgesellschaftlichen Entwicklungen und den Anregungen schon aktiver Freiwilliger haben wir verschiedene Module entwickelt.

 

Insgesamt 93 Personen wurden erreicht durch Infoveranstaltungen und persönliche Beratungen und es gibt 43 aktive und geschulte Freiwillige in den Übergangsklassen. Die Akquise erfolgt auf verschiedenen Wegen. Über die Homepage des Freiwilligen-Zentrums, über die Engagementberatung, Zeitungsaufrufe und im persönlichen Kontakt.


"Es ist schön zu sehen, dass in Augsburg ein großes Vertrauen in die Projektlandschaft des Freiwilligen-Zentrum gesetzt wird und im Besonderen hier in der Schullandschaft das Projekt der freiwilligen Lern- und Lesepaten rege in Anspruch genommen wird. Wir konnten, wie auch im vergangenen Jahr, eine Vielzahl an Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Projektzeitraum erreichen und sie auf ihrem Bildungsweg begleiten und unterstützen.

Ab dem nächsten Jahr möchten wir dieses Projekt mit den bestehenden Projekten Lesepaten an Kindertagesstätten, Schulen und Förderzentren zusammenbringen, um einen noch effektiveren Austausch der Freiwilligen zu fördern."

 

 Projektleiterin Stefanie Wachter-Fischer, FZ Augsburg


Anerkennung & Qualifizierung

  • Beratung von Bildungseinrichtungen (Schulen und Kitas) und deren Bedarfsanalyse 
  • Durchführung der Vorbereitungsschulung  
  • Informationsveranstaltungen für neue Interessierte an einer Lern-und Lesepatenschaft 
  • Drei Austausch, bzw. Fortbildungsveranstaltungen mit Feedbackrunden 
  • Organisation von Austauschtreffen mit den aktiven Freiwilligen mit pädagogischem Input
  • Begleitung der Freiwilligen bei Fragen und Anliegen
  • Austausch mit den anderen Projektstandorten an sechs durchgeführten Fachtagen der lagfa seit Maßnahmenbeginn
  • Teilnahme der Projektleitungen an einem 2-tägigen Seminar zu interkulturellen Kompetenzen der Stiftung Mitarbeit  

Freunde, Netzwerke & Kooperationen

  • Amt für Kinder- Jugend- und Familie der Stadt Augsburg
  • Staatliches Schulamt der Stadt Augsburg
  • Bildungsreferat
  • Bündnis für Augsburg
  • Augsburger Grund- und Mittelschulen
  • Berufsschulen

Gemeinsame Aktionen und Events

  • Anerkennungsveranstaltung, Organisation eines Filmeabends zum Thema Bildung und Sprache und dessen Durchführung
  • Dankeschön-Gutschein    
  • Weihnachtsfeier mit Lesung 
  • Vorstellung des Projekts bei einer Fachkonferenz in Augsburg mit der Staatsministerin für Migration, Integration, Flüchtling 


Kontakt

Freiwilligenzentrum Augsburg 

Wolfgang Krell

Mittlerer Lech 5

86150 Augsburg

Tel.: 0821 450422-0

Fax: 0821 450422-15

info@freiwilligen-zentrum-augsburg.de

www.freiwilligen-zentrum-augsburg.de



Koordiniert durch:

 

Ko

Kontakt

Konrad-Adenauer-Allee 43

86150 Augsburg

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 9-13 Uhr

Tel.: 0821 20 71 48-0


Quicklinks

Gefördert durch: