Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement KRONACH Creativ e.V.

"Miteinander der Kulturen"

2017 - 2018 - 2019

Ein „Miteinander der Kulturen“ konnte im zweiten Projektjahr von Kronach Creativ mit gutem Erfolg weiterentwickelt werden. Der Zielgruppenschwerpunkt lag nach wie vor bei den Migranten*innen und den Familien. Und das Engagement, Menschen zu motivieren, sich zu engagieren und Engagement erlebbar zu machen, hat sich im zweiten Jahr richtig bemerkbar gemacht: Haben viele im ersten Projektjahr “nur“ teilgenommen, begannen im zweiten Projektjahr die ersten sich dauerhaft, verlässlich und eigenverantwortlich zu engagieren.

 

Das Projektjahr wurde mit einem „Begegnungstag für Weltbürgerinnen“ gestartet.

26 Frauen aus unterschiedlichen Kulturen verbrachten einen Tag mit Tanz, Entspannung und Kreativität und empfanden den intensiven Austausch als große Bereicherung. Eine Wiederholung für das Frühjahr 2019 ist bereits in Planung. 

 

Über ein Monatsprogramm, das jedes Mal einem anderen Land gewidmet ist, soll in Zukunft eine bunte Palette an Angeboten zum

gegenseitigen Kennenlernen der Kulturen (Ausstellungen, Lesungen, Filme,) angeboten werden, die insbesondere auch von den weiterführenden Schulen genutzt werden können. Ein Miteinander und Verständnis untereinander fördern.Ging es bisher vorrangig um das Kennenlernen der fremden Kulturen bei uns, wird in Zukunft auch darauf Wert gelegt, den neuen Mitbürgern*innen unsere Kultur näher zu bringen. 

 

Beim jährlichen „Kronacher Afrikafest“ wurden in einem speziell aufgestellten „Zelt der Kulturen“ über Berichte, Diavorträge und passenden Snacks verschiedenste Themen des Afrikanischen Kontinents beleuchtet. Zehn Ehrenamtliche kümmerten sich um die inhaltliche und logistische Belebung des Zeltes. Auch hier war der Erfolg so eindeutig, dass das „Zelt der Kulturen“ ab sofort eine Dauereinrichtung beim Afrikafest sein wird.

                 

Das Café International in Ludwigsstadt hat in 2018 weiterhin im 14-tägigen Rhythmus stattgefunden. Aufgrund von Wegzug (familiär oder berufsbedingt) ist die Anzahl der Café-Teilnehmenden von in 2017 durchschnittlich 40-60 Personen auf 20-30 Personen pro Treffen zurückgegangen. Dem Café-Treiben tut das keinen Abbruch: Die übrigen Familien (in der Mehrzahl aus Afghanistan) treffen sich regelmäßig, kommen gerne mit ihren Kindern und kennen sich mittlerweile sehr gut. Ebenso sind die ehrenamtlichen Helfer/innen meist anwesend, „ihre“ Familien begleitend. Es wird immer selbstverständlicher, das Café International als Anlaufstelle anzunehmen. Dass die Vernetzung innerhalb der Kommune funktioniert, beweisen die inzwischen an den Café-Betrieb angepassten Zeiten verschiedener offizieller Beratungsstellen.

 

Der Projektleiter vor Ort - als treibende Kraft und verlässlicher Ansprechpartner

Der zuständige Projektleiter, der selbst auch Migrationshintergrund hat, diente als treibende Kraft für das Thema „Migration und Integration“ in Ludwigsstadt. Er leistete intensive Kontaktarbeit zu den ausländischen Familien, oft gekoppelt mit Bildungs- und Gesundheitsfragen, oft auch als Hausbesuche. Jeweils dienstags bot er einen Sprachkurs „Deutsch im Alltag“ für 5 bis 9 ausländische Frauen, davon 3 Analphabetinnen, an. Hier kamen in 2018 in den Sommermonaten auch ausländische Zeitarbeitskräfte (Polinnen) hinzu. Im Kurs sowie in den Gesprächen wurde das Café als Treffpunkt und Teilhabemöglichkeit erfolgreich beworben. Insbesondere auch für die Marktaktion (s.u.) war er ein wichtiger Werber in den Familien. Die Strukturdiskussionen zum „Kompetenzzentrum Migration & Integration“ unterstützte er durch sein Know How maßgeblich. Er wirkte mit bei den 1/4-jährig stattfindenden „Runden Tischen Integration“, bei Presseauftritten sowie beim Treffen der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer Ende des Jahres. 


"Ziel erreicht. Das Engagement des ersten Jahres trägt Früchte. Alle packen und organisieren jetzt auch selbst. 

Das völkerübergreifende gemeinsame Kochen mit durchschnittlich 30 Teilnehmern*innen wurde zu einer festen Einrichtung, die bei allen Beteiligten immer wieder für viel Freude und Engagement sorgte. Wurden die ausländischen „Köche*innen“ anfangs noch intensiv begleitet (z.B. beim Einkauf), so wird das inzwischen weitgehend eigenständig bewerkstelligt. Die Planung der Abende obliegt den jeweiligen Ländervertretern*innen, die nun auch den Ansporn haben, sich und Ihre Ideen und Vorstellungen einzubringen. Immer mehr entwickelt sich Interesse auch für andere Themen – über das Kochen hinaus."

Projektleiterin Sabine Nuber, KRONACH Creativ


Anerkennung & Qualifizierung

  • Bedarfsorientierter Kontakt und Austausch mit den Projektverantwortlichen und den Teams vor Ort 
  • Aktive Pressearbeit tut den Engagierten sehr gut und ist eine sichtbare Form der Wertschätzung.
  • Teilnahme an der Kronacher Engagementbörse 
  • Danke-Aktion zum Tag des Ehrenamtes, Übergabe eine kleinen Dankeschöns in Form einer „Miteinander leben-Tasche“ und einer Ausstechform in Menschenform als Symbol für das Miteinander 
  • Weihnachtsfeier
  • Dankeschön vom Bürgermeister, mit einem Einkaufsgutschein            

Freunde, Netzwerke & Kooperationen

  • AK Asyl Kronach: Programmplanung, Umsetzung, Ausweitung der Angebote auf ein weiteres Umfeld im Landkreis
  • KAB - allgemeine Unterstützung
  • Amt für Landwirtschaft Kronach - Räumlichkeiten Kochkurse
  • Lorenz-Kaim-Schule, Staatl. Berufsschule Kronach - Räumlichkeiten Kochkurse
  • Evang.-Luth. Und Kath. Kirchengemeinden
  • AK Synagoge
  • Erster Bürgermeister der Stadt Ludwigsstadt 
  • Flüchtlingsbeauftragte der Stadt Ludwigsstadt (Ehrenamtlich
  • Ehrenamtlicher des Diakonievereins Ludwigsstadt
  • Diakonisches Werk – Beratungsangebote
  • Runder Tisch Asyl – Strategische Weiterentwicklung
  • Café-Team – Organisation und Umsetzung des Café-Betriebs

Gemeinsame Aktionen und Events

  • Bayernweite Aktion am 5.12.2019 zum Tag des Ehrenamtes: „Ein Dank auf der Bank“ – Ehrenamt nimmt Platz
  • Begegnungstag für Weltbürgerinnen
  • Kochen für Weltbürgerinnen
  • Afrikafest
  • Kronacher Engagement Börse
  • Weihnachtsfeier
  • Café International: Zeitarbeit, Osterbasteln, Besuch beim TSV Ludwigsstadt
  • Tag der Städtebauförderung

 

Presse & Infos

Download
Begegnungstag Weltbürgerinnen_2.JPG
JPG Bild 111.8 KB
Download
Begegnungstag Weltbürgerinnen_3.JPG
JPG Bild 84.3 KB
Download
Begenungstag Weltbürgerinnen_1.JPG
JPG Bild 54.2 KB
Download
Kochen für WeltbügerInnen _Iran 12.18.pd
Adobe Acrobat Dokument 322.2 KB


Impressionen


Kontakt

KOBE - Landkreis Kronach

KRONACH Creativ e.V.
Mangstraße 8
96317 Kronach

Tel.: 09261-670933-2
Fax: 09261-670933-4
KoBE-KC@kronachcreativ.de



Koordiniert durch:

 

Ko

Kontakt

Konrad-Adenauer-Allee 43

86150 Augsburg

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 9-13 Uhr

Tel.: 0821 20 71 48-0


Quicklinks

Gefördert durch: